Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 3. Dezember 2019, 21:30

Woher wusste Quirell/Voldemort, dass sich der Stein in Gringotts befand?

Quirell/Voldemort versuchten in Gringotts den Stein zu stehlen.
Aber woher wussten sie generell, dass sich der Stein in Gringotts befand?

Es war doch nur Hagrid, der davon wusste und den Dumbledore geschickt hatte, um den Stein abzuholen.
Dumbledore hatte doch nur Hagrid gesagt, dass sich der Stein in Gringotts befand - oder wussten es die anderen Lehrer auch?

Freundliche Hexe

Waddiwasi-Profi

  • »Freundliche Hexe« ist weiblich

Beiträge: 87

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Dezember 2019, 09:09

es könnte 3 möglichkeiten geben

- plothole
- dumbledore hat es quirell und den anderen lehrern erzählt
- voldemort benutzte legilimentik bei hagrid

Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 3 181

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Dezember 2019, 19:04

Wenn Voldemort bei Hagrid Legilimentik benutzt hätte, hätte Hagrid Voldemort begegnen müssen. Ist das passiert? Wann?
Außerdem hätte Voldemort wissen müssen, dass Hagrid von dem Stein der Weisen wusste. War das so? Woher wusste Voldemort das?
:D 8) --knuddel--

4

Montag, 9. Dezember 2019, 20:21

Die Theorie von Freundliche Hexe könnte stimmen, Quirell/Voldemort haben Hagrid im Tropfenden Kessel getroffen und Voldemort kann Legilimentik einsetzen, ohne Blickkontakt (Frank Bryce).

Vincent Delacroix

Quidditch-Star

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 1 053

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Dezember 2019, 20:24

Ist es jetzt also kollektiver Headcanon, dass Voldemort immer und überall Legilimentik einsetzt? --whistling--
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Sluggy

Zauberstabmacherin

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 3 181

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Dezember 2019, 21:19

Überhaupt nicht. Ich bin immer noch der Meinung, dass Legilimentik ein komplizierterer Zauber ist, der nicht ständig angewandt wird.
Nicht zuletzt deshalb, weil man sich gegen Legilimentik mittels Okklumentik wappnen kann.
Und darum glaube ich auch nicht, dass Voldemort ständig Legilimentik einsetzt.
:D 8) --knuddel--

Vincent Delacroix

Quidditch-Star

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 1 053

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Dezember 2019, 21:37

Eben drum. Mir fällt nur in letzter Zeit auf, dass hier inflationär viel mit dem Einsatz von Legilimentik erklärt wird :D Ich denke einfach mal, dass Quirell als einer der Lehrer, die für den Schutz des Steins zuständig waren wusste, dass er in Gringotts lagert und abgeholt werden soll. Daher hat er sich den Tag ausgesucht, an dem Hagrid in der Winkelgasse war, hat wohl jedoch damit gerechnet, dass er zu beschäftigt mit Harrys Einkäufen ist, um ihn direkt aus dem Verlies zu holen.
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

8

Montag, 9. Dezember 2019, 23:16

Nicht zuletzt deshalb, weil man sich gegen Legilimentik mittels Okklumentik wappnen kann.


Ja, aber nicht jeder Zauberer kann Okklumentk, geschweige denn ein Muggel. Manchmal merkt man es auch nicht, wenn Legilimentik angewendet wird, siehe Harry (Band 1) oder Frank Bryce.


Edit: Legilimentik wurde in den Büchern oft genug eingesetzt

Wo es ganz sicher angewendet wurde

- Dumbledore setzte es bei Morfin Gaunt in Askaban ein
- Dumbledore setzte es bei Kreacher in der Nacht, in der Sirius starb, ein

- Snape setzte es bei Harry ein
- Snape setzte es bei Draco ein

- Bellatrix setzte es bei Draco ein, um ihm Okklumentik beizubringen

- Voldemort setzte es bei Harry ein
(wegen dem Stein der Weisen)

- Voldemort setzte es bei Wurmschwanz ein
- Voldemort setzte es bei Frank Bryce ein
- Voldemort setzte es bei Snape ein


Wo es eventuell eingesetzt wurde

- Dumbledore bei Slughorn (wegen der Erinnerung)
(woher sollte Dumbledore sonst wissen, dass Horace ein guter Okklumentiker ist? Dumbledore sagt es Harry im 6. Band, dass Horace besser in Okklumentik ist als Morfin Gaunt)

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (9. Dezember 2019, 23:42)