Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. Oktober 2019, 23:13

Was hätten James und Snape gemacht, wenn zu ihrer Zeit die Kammer des Schreckens geöffnet wäre?

Jemand öffnet die Kammer des Schreckens im 7. Jahr von James und Snape.

Eine Muggelstämmige wird erneut durch den Basilisken getötet.

Die Muggelstämmigen werden gejagt.
Im Wissen, dass es auch Lily erwischen kann, sorgen sich James und Snape um sie.

Werden die beiden kooperieren und Lily gemeinsam beschützen?

Vincent Delacroix

Bezoar-Beschaffer

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 904

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Oktober 2019, 23:23

Nö. Snape würde seine eigene Suppe kochen, da er - zu Recht - von seinen Fähigkeiten überzeugt ist und die Unterstützung von James nicht für nötig halten würde. Er kooperiert ja auch mit niemandem in seiner Mission Harry zu schützen. Und leistet dabei einem besseren Job als alle anderen zusammen.
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

Freundliche Hexe

Waddiwasi-Profi

  • »Freundliche Hexe« ist weiblich

Beiträge: 82

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 10:12

ich würde es sehr toll finden, wenn james und snape gemeinsam gegen den basilisken kämpfen, ihn besiegen und dann wieder eigene wege gehen würden. --love--