Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. Oktober 2019, 10:13

Theorie über Dumbledor und den Blutpackt

Moin an alle irgendie lässt mich der Blutpackt zwichen Dumbledore und Grindelwald nicht mehr los.
Aus den Büchern ist ja bekannt das es zwischen diesen beiden ein spektakuleres Duell gegben hat. Der Stand im aktuellen Tierwesen Film ist, dass ein Duell zwischen den beiden zurzeit wegen dem Blutpackt unmöglich ist. Meine Theorie unterstellt jetzt mal das es Dumbeldor gelingt den Blutpackt zu brechen um dann direkt etwas gegen Grindelwald zu unternehmen.
Und nun zur meiner Theroie über den Preis den er dafür Zahlen muss. Wir wissen aus den Büchern das derjenige der einen Unbrechbaren Schwur bricht stirbt. Also muss das brechen eines Blutpacketes ja auch eine konsequenz haben.
Also Dumbeldor und Grindelwald sind den Packt eingegangen niemals etwas direkt gegen den anderen vorzugehen. Dumbledor bricht diesen Packt kann nun gegen Grindewald direkt vorgehen.

Aber als konsequenz niemals wieder direkt gegen einen anderen Menschen. Und das würde meiner meinung nach viele dinge erklären.
1. Im 6ten Buch erfahren wir, das Voldermort Pasel sprach bevor er nach Hogwarts kam. Trotzdem wurde Hagrid für das öffnen der Kammer des Schreckens von Hogwarts geworfen. In den Büchern heißt es das Dumbledor sich für Hagrid eingesetzt hat. Aber Voldemort wäre aber ein viel plausibler Verdächtiger gewesen, da er ja Pasel spricht. Sie Teil 2 wo alle Harry unterstellt haben dir Erbe Slytherin zu sein. Also scheint damals niemand gewusst zu haben das Voldemort Pasel spricht. Und Dambledor konnte nach meiner Theorie diese Info nicht weiter geben, da er Ja etwas direkt gegen Voldemort unternommen hätte. Was er nach meine Therie nicht konnte.

2. Der Orden des Phönix passt in meine Theorie soweit, dass Dumbledor eine Gruppe einen sicheren Unterschlupf bot und es möglich machte das Gleichgesinnte zusammen kamen. Was im Grunde nur ein indirektes vorgehen gegen Voldemort ist. Ähnlich wie bei Newt Scamander.
3.Voldemort hatte immer Angst vor Dumbledor. Dumbledor war es nach meiner Theorie zwar nicht möglichVoldemort Anzugreifen, aber er könnte und durfte sich ja verteidigen. Somit hat Voldemord in den wenigen Duellen mit Dumbeldor alles aufgeboten um Dumbledor zu töten und Dumbledor hattes abgewehrt ohne Ihn direkt Anzugreifen.

4. Dumbledor hat sich wehrlos von Minister Fudge und Umbrige drangsalieren lassen. Er hat sich zwar im 5ten Buch für Professor Trelawney eingestzt, aber er hat sich somit nur Indirekt gegen Professor Umbrige gestellt.

5. Im 6ten Band hat er meiner Meinung nach Harry auf keine Mission geschickt. Harry hat sich diese im Grunde selbst Ausgedacht.Dumbledor hat Harry zwar sehr Faszinierende und wichtige Informationen über Voldemord gegeben. Aber alles erninnert Irgendwie an die "Anweisungen" die Dumbledor Newt gegeben hat. Selbst als Harry und Dumbledor das Amulet zerstören wollten. War Harry die Treibende Kraft und Dumbledor so ein Typischer Lehrer. Also nach dem Motto Harry mach mal und wir schauen was passiert.
6. Das nicht direkt gegen Jemanden vorgehen können, macht meiner Meinung nach das Unterrichten in Verteidigung gegen die Dunklenkünste unmöglich. Es sei den er hätte das so unterrichten wollen wie es z.B. Umbrige tat. Aber nicht das Lehrer sein ansich! Lehrer tun was Sie tun ja für die Schüler nicht gegen die Schüler. Ich weiß nicht wieso aber Irgendwie kann ich mir Dumbledor gut als Leher für Verwandlung vorstellen. --biggrin-- Die Jetzige Leherin könnte ja ein Jobangebot vom Ministerium bekommen. Und was das Alter von McGonagall angeht. Ich kann mir gut vorstellen das Peeves mal Im Lehrerzimmer gewüttet hat bevor Dumbledor den Blutpackt brach. Somit hat Dumbledor Peeves den Kopfgewaschen und die Eingigen dinge die an den Vorfall erinnern sind das Peeves immer Respekt vor Dumbeldor hatte und das die die Gebursdaten der Lehrer durcheinander gekommen sind.
Schreibt mir mal was ihr davon haltet