Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DarkWizard

Waddiwasi-Profi

  • »DarkWizard« ist weiblich
  • »DarkWizard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Haus: Slytherin

Wohnort: Der wilde Osten

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. April 2019, 12:16

Meine FanFictions [Abgeschlossen]

Ich schreibe seit 2008 an einer Saga rund um Severus Snape in Romanlänge. Dabei gibts es zwei FFs über die Vorgeschichte, die während des ersten Magierkrieges spielen und Snapes Weg zu den Todessern beschreibt und eine eigenständige Reihe die seine Jahre in Hogwarts beschreibt und die paralell zu den Büchern spielt.

Die FFs sind nichts zum zwischendurch lesen, da sie auch thematisch komplexer sind als das was man vielleicht aus dem FF-Bereich gewohnt ist.

Allgemeiner Altershinweis "ab 18" (laut FF.de-Regeln, ich persönlich hätte ein "ab 16" für ausreichend gehalten, aber auf FF.de war man anderer Meinung ;) ) wegen Sex und Gewalt.


Einige Worte über Severus Snape

Severus Snape ist ein düsterer, verschlossener, unendlich zynischer Charakter, der hin und wieder zu cholerischen Ausfällen neigt. Ich hielt ihn immer für die erwachsensten Figur in Rowlings Büchern. Auch weil er mit seinen chronischen Depressionen und emotionalen Verstörungen scheinbar nur schwer in eine Jugendbuchreihe passt. Für mich als Autor ist er jedoch gerade durch seine zahlreichen psychologischen Probleme am Interessantesten. Und das obwohl es eine ganze Menge Charaktere in den HP-Büchern gibt, die einen Psychiater mal bitter nötig hätten. Snape ist aber wahrscheinlich der verstörendste Charakter, den Rowling geschrieben hat. Zumindest bis zu dem Zeitpunkt als sie beschloss aus
ihm einen verliebten Trottel zu machen. An dieser Stelle sollte ich erwähnen, dass ich Band 7 seit seinem Erscheinen ignoriere. Ebenso wie diese gesamte idiotische Horcrux-Storyline. Es macht einfach vorne und hinten keinen Sinn. Entsprechend stirbt Severus Snape in den Büchern auch einen wahnsinnig sinnlosen Tod. Und das war für mich wohl das, was mich am meisten geärgert hat. (Meinereiner hatte ohnehin immer das Gefühl da wolle jemand schnell fertig werden mit Schreiben.) Die Figur Severus Snape blieb für mich so unvollendet. Das war letztendlich auch der Grund eine ganze FF-Saga über den Mann zu schreiben. Nicht nur weil einer meiner Lieblingsfiguren ist, sondern auch weil ich das Gefühl
hatte, dass Rowling ihm nicht gerecht wurde und ihm als Charakter nicht das Ende zuteil werden ließ,was er verdient hätte.

Streitpunkt Alan Rickman: Ich mochte Alan Rickman (RIP) als Schauspieler immer sehr, aber ausgerechnet mit seiner Snape-Interpretation bin ich nie warm geworden. Er war mir zu ruhig. Zu gesetzt. Zu emotionslos. In den Büchern ist Snape zuweilen ein richtiger Choleriker. Eben nicht nur von einem extremen Sarkasmus ergriffen, sondern emotional teilweise echt gestört. Das fehlte mir immer. Das Emotionale an Snape. Und das war auch das, was ich in meinen FFs seit Beginn an aufgegriffen habe. Ich denke viele Fans, die durch die Filme zum Fandom gestoßen sind und deshalb Snape gerne als Alan Rickman beschreiben tun der Figur damit nicht genüge. Er ist eben kein "süßes Schnickelchen". Wahrscheinlich
würden die meisten der Fangirls vor dem echten Snape schreiend davonlaufen. --wink--


Tote Katzen schwimmen besser

Entstehungszeitraum 2008-2011

Genre: Thriller/Drama

Altersfreigabe: P18

Inhalt:
Während der Krieg gegen den Phönixorden andauert wird Severus' Mutter ermordet und er schwört zusammen mit seinem besten Freund Jason Murlahey das System zu untergraben - mit Anarchie, Rock'n Roll und einer verbotenen Liebe.

Link: https://www.fanfiktion.de/s/4ae1fb6a0001…chwimmen-besser

########################################################################################

Kinder des Zorns

Entstehungszeitraum 2011-2015

Genre: Thriller/Drama

Altersfreigabe: P18

Inhalt:
Die Fortsetzung von "Tote Katzen schwimmen besser" // Wir schreiben das Jahr 1980. Während Snape in Prag die Geheimnisse der Alchemie studiert wirbt der Dunkle Lord ihn als Assistent an. Die Entscheidung dieses Angebot anzunehmen wird schließlich nicht nur sein eigenes Schicksal beeinflussen, sondern auch das einer ganzen Generation.

Link: https://www.fanfiktion.de/s/4ddeaaed0001…inder-des-Zorns

########################################################################################

REQUIEM - 1. Akt: Die Rückkehr der Finsternis

Entstehungszeitraum 2015-2016

Genre: Thriller/Drama

Altersfreigabe: P18

Inhalt:
"Requiem" schildert die Geschehnisse der HP-Bücher aus der Sicht von Severus Snape - natürlich, wie es sich gehört, in sieben Akten. // "Rückkehr der Finsternis" - Severus hat dieser Tage wirklich nichts zu lachen. Der Dunkle Lord ist auf der Suche nach dem Stein der Weisen, Dumbledore rückt ihm mit Harry Potter auf die Pelle und mit seinem pupertierenden Sohn muss sich der gute Professor auch noch rumplagen.

Link: https://www.fanfiktion.de/s/4e6f69370001…-der-Finsternis

########################################################################################

REQUIEM - 2. Akt: Blut und Schlangen

Entstehungszeitraum 2016-2017

Genre: Thriller/Drama

Altersfreigabe: P18

Inhalt:
Fortsetzung von "REQUIEM - 1. Akt" // Nach den Ereignissen in Hogwarts sind Gerüchte im Umlauf, dass der Dunkle Lord gesichtet wurde. Während Severus noch damit beschäftigt ist das Geschehene zu verarbeiten schlägt das Böse erneut zu. Die Kammer des Schreckens wurde geöffnet und niemand in Hogwarts scheint sicher zu sein. Als wäre das nicht genug muss er sich noch mit dem verblödeten Gilderoy Lockhart herumschlagen, der nichts unversucht lässt um Severus und seine Kollegen in den Wahnsinn zu treiben.

Link: https://www.fanfiktion.de/s/57a9a4510001…t-und-Schlangen


########################################################################################


REQUIEM - 3. Akt: Schatten der Vergangenheit

Entstehungszeitraum 2017-2019

Genre: Thriller/Drama

Altersfreigabe: P18

Inhalt:
Fortsetzung zu "REQUIEM - 2. Akt" // Sirius Black ist aus Askaban entkommen und die Dementoren terrorisieren Hogwarts. Für Severus Snape hätte der Augenblick kaum schlechter sein können als ein alter Bekannter den Posten des Lehrers für Verteidigung gegen die Dunklen Künste übernimmt. Immer im Zweifel ob nicht ein Verräter sein Unwesen in Hogwarts treibt schlägt das Schicksal ein weiteres Mal zu.

Link: https://www.fanfiktion.de/s/585c20d80001…r-Vergangenheit


########################################################################################


REQUIEM - 4. Akt: Der Ruf des Bösen

Entstehungszeitraum 2019

Genre: Thriller/Drama

Altersfreigabe: P18

Inhalt:
Fortsetzung von „Requiem – 3. Akt“ // Hogwarts lädt zum Trimagischen Turnier! Gleichzeitig beginnt sich das Böse erneut zu regen und Severus Snape muss sich entscheiden auf wessen Seite er steht.

Link: https://www.fanfiktion.de/s/5cb08f910001…-Ruf-des-Boesen
"Don't worry, Dumbledore. I have a plan!"

- Severus Snape

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »DarkWizard« (23. Mai 2019, 21:44)


Merlin1

Quidditch-Star

Beiträge: 1 058

Haus: keine Angabe

Beruf:

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. April 2019, 13:05

An dieser Stelle sollte ich erwähnen, dass ich Band 7 seit seinem Erscheinen ignoriere. Ebenso wie diese gesamte idiotische Horcrux-Storyline. Es macht einfach vorne und hinten keinen Sinn.

... und ich dachte dass "das verwunschene Kind" keinen Sinn wegen seinen bescheuerten Zeitreisen macht. Dass aber jemand Band 7 und somit Snapes so berühmtes "Always" ignoriert, ist mir vollkommen neu
Sachen gibt's --huh--

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (10. April 2019, 15:42)


  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 651

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. April 2019, 15:34

"Tote Katzen schwimmen besser" ist von dir? Ich habe es damals gelesen und geliebt :D
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

DarkWizard

Waddiwasi-Profi

  • »DarkWizard« ist weiblich
  • »DarkWizard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Haus: Slytherin

Wohnort: Der wilde Osten

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. April 2019, 17:10

An dieser Stelle sollte ich erwähnen, dass ich Band 7 seit seinem Erscheinen ignoriere. Ebenso wie diese gesamte idiotische Horcrux-Storyline. Es macht einfach vorne und hinten keinen Sinn.

... und ich dachte dass "das verwunschene Kind" keinen Sinn wegen seinen bescheuerten Zeitreisen macht. Dass aber jemand Band 7 und somit Snapes so berühmtes "Always" ignoriert, ist mir vollkommen neu
Sachen gibt's --huh--


The Cursed Child hab ich auch nur aus Gruppenzwang gelesen. Da hätte ich die 20 Euro auch gleich verbrennen können. --pinch-- Und nein, ich bin echt kein "Always"-Fan, was an der ganzen Lily-Storyline liegt. Aber das schreib ich lieber im Band 7 Thread sonst artet das hier aus. *lach*


@Vincent Delacroix
Schön, einen Leser zu treffen. :)
"Don't worry, Dumbledore. I have a plan!"

- Severus Snape

DarkWizard

Waddiwasi-Profi

  • »DarkWizard« ist weiblich
  • »DarkWizard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Haus: Slytherin

Wohnort: Der wilde Osten

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. April 2019, 21:05

Endlich abgeschlossen: Requiem - Akt 3

REQUIEM - 3. Akt: Schatten der Vergangenheit

Entstehungszeitraum 2017-2019

Genre: Thriller/Drama

Altersfreigabe: P18

Inhalt:
Fortsetzung zu "REQUIEM - 2. Akt" // Sirius Black ist aus Askaban entkommen und die Dementoren terrorisieren Hogwarts. Für Severus Snape hätte der Augenblick kaum schlechter sein können als ein alter Bekannter den Posten des Lehrers für Verteidigung gegen die Dunklen Künste übernimmt. Immer im Zweifel ob nicht ein Verräter sein Unwesen in Hogwarts treibt schlägt das Schicksal ein weiteres Mal zu.

Link: https://www.fanfiktion.de/s/585c20d80001…r-Vergangenheit
"Don't worry, Dumbledore. I have a plan!"

- Severus Snape

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DarkWizard« (6. Mai 2019, 11:24)


  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 651

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 5. Mai 2019, 22:59

Habe letzte Nacht dann auch mal die Requiem-Reihe begonnen und wollte zu meinem aktuellen Lesestand (Requiem II, Kapitel 8) mal ein Zwischenresümee einwerfen :D

Bisher geht es ja noch nicht so düster und bedrohlich zu wie in TKSD oder KdV, tatsächlich gibt es zwischen den ernsteren Aspekten ja noch ziemlich viele "comic reliefs" - aber das ist wohl die Ruhe vor dem Sturm, Voldemorts Rückkehr steht immerhin erstmal nach bevor.

Ich musste mich erstmal wieder mit "deinem" Snape anfreunden, wirkt er doch oft eher wie ein schlecht gelaunter Teenager als der bittere, vom Schicksal gezeichnete Mann, als den man in weitestgehend kennt. Aber sein Leben hinter den Kulissen des Canon inklusive geheimer Familie wirkt glaubwürdig, auch dass er aus guten Gründen der Ansicht ist dass die Existenz von Frau und Kind nicht einmal Dumbledore etwas angehen muss, ist verständlich. Kurz gesagt eine der besseren "Snape hat irgendwo ein uneheliches Kind herumlaufen"-Fics :D

Die eigenen Nebenhandlungen wie die Geschichte um die Vampire oder dass Lucius nicht absichtlich das Tagebuch in Hogwarts eingeschmuggelt hat sind durchaus interessant, die meisten "Harry Potter aus der Sicht von Snape"-Stories käuen langweiligerweise ja nur die Geschehnisse aus Harrys Perspektive wieder.

Großartig ist auch die Idee, dass in Hogwarts jugendliche Subkulturen existieren, wo auch mal weiter über die Stränge geschlagen wird als "Komm, wir schmuggeln Butterbier in den Gemeinschaftsraum!". In den Büchern und den allermeisten FFs erinnert Hogwarts ja eher an eine Seniorenresidenz als an ein Internat, in dem hunderte pubertäre Teenager auf relativ engem Raum zusammengepfercht sind...

Einzig negativ aufgefallen sind mir so etliche Tippfehler, welche aber nach und nach weniger werden und den Lesefluss auch nicht gravierend stören.

Ich schau dann mal, wie es noch weitergeht. :D
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

DarkWizard

Waddiwasi-Profi

  • »DarkWizard« ist weiblich
  • »DarkWizard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Haus: Slytherin

Wohnort: Der wilde Osten

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Mai 2019, 11:22

Apropos Tippfehler: Ich bin absolut Betriebsbild für sowas. Wenn das nicht jemand anderen auffällt, dann seh ich das meistens auch nicht.

Zur Düsternis: Es ist in der Tat die Ruhe vor dem Sturm. Ich hab durchaus vor das noch verzweifelter werden zu lassen. Aber die ersten HP-Bände waren ja auch eher fröhlich bis dann in Band 4 der große Hammer kam. ;)
"Don't worry, Dumbledore. I have a plan!"

- Severus Snape

8

Dienstag, 7. Mai 2019, 22:24

Ich musste mich erstmal wieder mit "deinem" Snape anfreunden, wirkt er doch oft eher wie ein schlecht gelaunter Teenager als der bittere, vom Schicksal gezeichnete Mann, als den man in weitestgehend kennt.

Finde ich sogar eher positiv. So gern ich Rickmann als Snape mochte, schon allein das Alter und die damit zusammenhängende ich nenn's mal "Altersweisheit" passte eigtl. nicht zur Buchfigur. Finde da den hier beschriebenen Snape deutlich näher am Buch, als es der Film-Snape je war (also jetzt vom Charakter her)...
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 651

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. Mai 2019, 00:58

Wie gesagt: Nur am Anfang musste ich etwas hinter Snape steigen. Bin jetzt fast mit Requiem III durch und verrate nur so viel: Er wächst mit seinen Aufgaben und der Schlüssel zu "Buch-Snape" beginnt immer mehr zu passen ;)
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

DarkWizard

Waddiwasi-Profi

  • »DarkWizard« ist weiblich
  • »DarkWizard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Haus: Slytherin

Wohnort: Der wilde Osten

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Mai 2019, 10:58

Manche Leser stiegen bei Teil 2 aus, weil ich es mit der Nebenhandlung etwas übertrieben habe. Bzw. es einige Leute als arges AU empfanden. Es steht natürlich immer die Frage was lässt man Snape tun. Gerade in Bänden in denen er kaum auftaucht. Fakt ist, dass die Buchhandlung mit fortschreitender Zeit eher in den Hintergrund gerät, weil Snape ja nebenbei noch Spion ist. Späterstens nach Voldemorts Rückkehr soll es wieder viel düsterer und in Richtung Thriller gehen.

Mit Rickman-Snape bin ich persönlich nie so recht warm geworden, obwohl ich Alan Rickman als Darsteller sehr mag, aber ausgerechnet seine Snape-Interpretation war mir immer viel zu ruhig und emotionslos. Ich weiß noch wie mir mal jemand schrieb mein "ranziger Snape" ginge gar nicht. Für mich war das ja eher ein Kompliment. --smile--
"Don't worry, Dumbledore. I have a plan!"

- Severus Snape

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 651

Haus: Ravenclaw

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. Mai 2019, 22:17

Wobei es ja kein AU ist, sondern eben etwas, was hinter den Kulissen abgeht. Nicht nur Harry Potter hat ein Leben mit Höhen und Tiefen, wo zwischendurch mal Dinge passieren oder neue Charaktere auftauchen. Steht auch den anderen Buchfiguren zu. Also alles gut. Und dass der ansonsten so beherrschte Snape sich auch mal gehen lässt und "Ach, leckt mich!" brüllt, macht ihn eben menschlich.
Where do you expect us to go when the bombs fall?

(System of a Down - Tentative)

DarkWizard

Waddiwasi-Profi

  • »DarkWizard« ist weiblich
  • »DarkWizard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Haus: Slytherin

Wohnort: Der wilde Osten

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. Mai 2019, 21:45

Abgeschlossen: Requiem - Akt 4

Es hat für mich absoluten Seltenheitswert eine FF in nicht mal einem Monat runterzuschreiben.


REQUIEM - 4. Akt: Der Ruf des Bösen

Entstehungszeitraum 2019

Genre: Thriller/Drama

Altersfreigabe: P18

Inhalt:
Fortsetzung von „Requiem – 3. Akt“ // Hogwarts lädt zum Trimagischen Turnier! Gleichzeitig beginnt sich das Böse erneut zu regen und Severus Snape muss sich entscheiden auf wessen Seite er steht.

Link: https://www.fanfiktion.de/s/5cb08f910001…-Ruf-des-Boesen
"Don't worry, Dumbledore. I have a plan!"

- Severus Snape