Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 17. März 2019, 23:34

Warum hat Lord Voldemort den Fluch von VgDDK nicht aufgelöst, als er in Quirells Körper war?

Guten Abend,

hat Voldemort einfach nur vergessen, dass auf VgDDK sein alter Fluch liegt? Oder war ihm Quirells egal?

Denn hätte Voldemort den Fluch aufgelöst, wäre Quirell nicht gestorben, dafür wäre Harry tot und Voldemort hätte den Stein der Weisen bekommen.

Es wäre sinnvoll gewesen, den Fluch aufzuheben- nicht um Quirells Willen, sondern für Voldemort selber, denn wenn Quirells stirbt oder von der Schule verwiesen wird, ist das auch ein Nachteil für Voldemort.

Was denkt ihr, hat Voldemort seinen eigenen Fluch einfach nur vergessen, war ihm Quirell egal, dachte Voldemort er schafft das schon oder konnte er den Fluch wirklich nicht mehr lösen?

Vielen Dank im Voraus

Celestina Snape

Waddiwasi-Profi

  • »Celestina Snape« ist weiblich

Beiträge: 66

Haus: Slytherin

Wohnort: Hessen

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. März 2019, 00:14

Guten Abend,

hat Voldemort einfach nur vergessen, dass auf VgDDK sein alter Fluch liegt? Oder war ihm Quirells egal?

Denn hätte Voldemort den Fluch aufgelöst, wäre Quirell nicht gestorben, dafür wäre Harry tot und Voldemort hätte den Stein der Weisen bekommen.

Es wäre sinnvoll gewesen, den Fluch aufzuheben- nicht um Quirells Willen, sondern für Voldemort selber, denn wenn Quirells stirbt oder von der Schule verwiesen wird, ist das auch ein Nachteil für Voldemort.

Was denkt ihr, hat Voldemort seinen eigenen Fluch einfach nur vergessen, war ihm Quirell egal, dachte Voldemort er schafft das schon oder konnte er den Fluch wirklich nicht mehr lösen?

Vielen Dank im Voraus

Quirrel ist ja nicht wegen des Fluchs gestorben, sondern weil er körperlich mit Voldemort verbunden war und Harry durch den Zauberer seiner Mutter derart vor Voldemort (und seiner temporären körperlichen Gestalt) geschützt war, dass Quirrel in dieser Konfrontation verlieren musste.


Was die übrigen Aspekte angeht, vermute ich schlicht, dass Voldemort einerseits sehr von sich selbst überzeugt war und deshalb davon ausging, er würde ohnehin nicht viel länger als dieses eine Schuljahr brauchen, um an den Stein der Weisen zu gelangen. Andererseits wäre es ihm wahrscheinlich auch relativ problemlos gelungen, seinen Wirtskörper erneut zu wechseln.