Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merlin1

Wildhüter

  • »Merlin1« ist männlich
  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 635

Haus: Slytherin

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. November 2018, 23:21

Hat Snape gewusst, dass Harry ihn und Draco belauschen würde?

Hallo, mir ist heute beim Lesen des 6. Bandes eine vage Vermutung aufgekommen und ich würde sie gerne mit euch teilen.

Und zwar geht es um das Gespräch, dass Snape und Draco führen, nachdem sie aus Slughorns Party weggegangen sind.
Und Harry folgt ihnen bekanntlich ja um sie zu belauschen.

Was mich etwas überrascht und auch irritiert, ist die Frage, warum Snape Draco ausgerechnet

- auf Slughorns Party
- 3 oder 4 Monate nach Schulbeginn (war es nicht Weihnachten?)
- und in der Gegenwart von Harry mitnimmt?

Ich meine, es ist ja so, dass Snape genügend Möglichkeiten hätte, um alleine mit Draco zu sprechen.

Immerhin ist er Dracos Hauslehrer und kann ihn jederzeit sein Büro rufen oder er kann mit Draco nach VgDDK sprechen (ich weiß nicht, hat Draco eigentlich noch VgDDK im 6. Jahr?)

Dass er Draco ausgerechnet nach Slughorns Party befragt, ist ja nicht verkehrt, aber ausgerechnet zu dieser Zeit? (Weihnachten?)
Ich meine, Snape hatte davor schon 3 oder 4 Monate Zeit gehabt, Draco zu fragen..

Ich stelle es mir so vor

- Snape setzt unbemerkt Legilimentik bei Harry ein, als er ihn von Tonks abholt und ihn zum Schloss begleitet

- dabei erfährt Snape, was im Zug mit Harry passiert ist
(Snape hätte bestimmt gerne gewusst, was mit Harry passiert ist und er weiß jetzt, dass Harry Draco ausspioniert)

- Snape beschließt, Harry irgendwann indirekt mitzuteilen, dass er einen Umbrechbaren Schwur für Dracos Mutter geleistet hat

- Snape weiß, dass Harry sich oft mit Dumbledore trifft und dass Harry Draco beobachtet

- Snape kann/darf(?) Dumbledore nicht sagen, dass er einen Schwur geleistet hat (immerhin hat er es ihm auch nie gesagt, oder?)

- Snape weiß, dass wenn Harry diese Information bekommt, er sie sofort Dumbledore mitteilen wird

Und Slughorns Party erweist sich als ein Glückstreffer für Snape.
Zuerst steht er vor Harry, dann erscheint Filch mit Draco.

Hier sieht Snape seine Chance.
Er nimmt Draco und geht mit ihm weg
(er weiß, dass Harry sie verfolgen wird)

Er redet mit Draco, erwähnt den Unbrechbaren Schwur und gibt somit eine wichtige Information an Harry.

Selbst wenn Harry ihnen nicht gefolgt wäre, so hätte Snape nichts verloren, denn keiner hätte sie ja gehört.


Hm, also was denkt ihr dabei?
Macht es halbwegs Sinn was ich schreibe?

War das alles von Snape geplant?
Oder doch nur ein Zufall?

Vielen Dank

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 943

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. November 2018, 06:59

Ich glaube eher es war so:
Die Schriftstellerin möchte gerne, dass Harry und somit auch der Leser ein paar Informationen erhalten.
Hätte Snape irgendwann Draco in sein Büro gerufen, dann hätte der Leser, der die Geschichte aus Harrys Sicht sieht, nie etwas davon mitbekommen.
Also schafft Rowling ein Szenario, in dem Harry Draco belauschen kann.
Hätte Rowling gewollt, dass es ein dermaßen kompliziertes Szenario gibt, mit so vielen Hintergedanken, dann wäre man da nicht erst mit unglaublich viel Fantasie und stundenlangem Nachgrübeln auf ihr Szenario gekommen, sondern sie hätte so darauf hingewiesen, dass Otto-Normalleser auch darauf kommt
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

3

Mittwoch, 21. November 2018, 12:55

Denke ich auch. Außerdem sagt Snape ja, dass Draco nie erscheint, sogar auf Aufforderung.