Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 31. August 2018, 00:50

Woher wusste Aragog über den Basilisken?

Aragog hat die Schule nie wieder betreten, nachdem Riddle ihn verjagte.

Woher weiß er dann, dass in der Kammer ein Basilisk ist, ein Wesen, dass die Spinnen "mehr als alles andere fürchten"?

Nur...wie können die Spinnen den Basilisken mehr als alles andere fürchten, wenn sie ihn nie gesehen haben?

Geschweige denn, etwas über ihn wissen?
Hagrid selbst hat doch keine Ahnung gehabt, dass das Monster ein Basilisk ist.

Woher hat Aragog das dann gewusst?

2

Freitag, 31. August 2018, 06:30

Er sagte doch er habe seine Anwesenheit gespürt.

Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 851

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. August 2018, 08:02

Ich denk mal, dass sich Aragog durch den Basilisken bedroht fühlte, weshalb er ja fliehen wollte, als er merkte, dass im Schloß einer umherstrich.
Außerdem hatte Aragog zu große Angst, selbst Hagrid zu erzählen, dass die Bedrohung im Schloß durch einen Basilisken ausging.
Erzählt Aragog nicht außerdem, dass der Basilisk ein Todfeind der Spinnen ist oder hat Hermine das im Lexikon gelesen? Irgendwas war da auch.
:D 8) --knuddel--

munkey

Zauberschüler

  • »munkey« ist männlich

Beiträge: 35

Haus: Hufflepuff

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Freitag, 31. August 2018, 11:04

Erzählt Aragog nicht außerdem, dass der Basilisk ein Todfeind der Spinnen ist oder hat Hermine das im Lexikon gelesen?
Ja, das habe ich auch so im Kopf. Liegt wahrscheinlich daran, dass Spinnen so viele Augen haben, aber keine Augenlider, um sie zu verschließen.

5

Samstag, 1. September 2018, 00:16

Aber wie kann Aragog Angst vor dem Basilisken haben, wenn er ihn nie zuvor gesehen hat?

Oder ist das ein natürlicher Reflex bei den Acromantula, dass sie Angst vor einem Basilisken haben, ohne jemals einen gesehen zu haben?

Oder waren einige Spinnen in der Kammer, sahen den Basilisken, viele starben, einige überlebten ihn, flohen in den Wald und erzählten es Aragog?

6

Samstag, 1. September 2018, 08:18

Ich weiß dass ich mich wiederhole. Er kann es spüren. Tiere haben andere und feinere Sinne. Ich weiß jetzt nicht um welches Sinnessystem es sich hier handelt, aner normale Spinnen können z.B. kleinste Erschütterungen mit den Härchen an Beinen erspüren.