Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 603

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Freitag, 31. August 2018, 00:44

Hätte der Sprechende Hut verraten können, wo sich die Kammer befindet?

Der Hut wurde von den 4 Gründern angefertigt.
Kennt er also auch wirklich alle Geheimnisse der Gründer?

Was wäre passiert, wenn Dumbledore im 2. Band den Hut gefragt hätte, wo sich die Kammer befindet o.Ä.

Wäre der Hut in der Lage gewesen, die richtige Antwort zu geben?
Oder hat der Hut von den Gründern nur deren Eigenschaften bekommen und wäre folglich ahnungslos?

Kurz: wusste der Hut, wo Slytherin Kammer war?

Vielen Dank im Voraus.

Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 888

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

2

Freitag, 31. August 2018, 07:44

Soweit ich das verstanden habe, hat Slytherin die Kammer in der Absicht gebaut, dass sein Erbe, der irgendwann nach Hogwarts kommt, die Kammer finden, öffnen und damit Muggelstämmige vernichten kann.
Ich glaube kaum, dass der sprechende Hut als Slytherins Erbe gelten kann.
Also, nein, der sprechende Hut hätte Dumbledore bei der Kammer nicht helfen können.
:D 8) --knuddel--

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 603

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. August 2018, 09:47

Es geht nicht darum, ob der Hut der Erbe ist.
Es geht darum, ob der Hut - der von allen 4 Gründern etwas geerbt bekommen hat-, etwas über Slytherins Pläne wusste.

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 890

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

4

Freitag, 31. August 2018, 10:29

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Slytherin so doof gewesen ist, von seinem Wissen ausgerechnet geheime Pläne und Absichten an den Hut weiterzugeben.
Ich stelle mir den Hut ein bisschen wie einen Computer vor.
Alle vier Gründer haben ihre Weisheit und Teile ihres Wissens in ihn "reinprogrammiert", also reingezaubert.
Aber sicherlich nur Teile des Wissens, das dafür nützlich ist, damit der Hut Schüler im sinne der Gründer einteilen kann.
Der Hut weiß bestimmt nicht, in welchen Mitschüler Rowena während ihrer Schulzeit verliebt war oder was Helga Hufflepuffs Lieblingsessen war, weil es irrelevant wäre.
Genausowenig würde irgendjemand Geheimnisse in den Hut zaubern, weil es ja im Wesen von Geheimnissen liegt, dass sie geheim sind ;)
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 345

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

5

Freitag, 31. August 2018, 11:22

Der Hut wurde mit dem Wissen ausgestattet, das er braucht um seine Aufgabe - die er im Original im Namen trägt - zu verrichten, das Einteilen der Leute in ihre Häuser. Er ist eben ein "Sorting Hat" und kein "All-Knowing Hat" und kann folglich NICHTS zur Existenz der Kammer des Schreckens sagen.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 888

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

6

Freitag, 31. August 2018, 15:38

Es geht nicht darum, ob der Hut der Erbe ist.
Es geht darum, ob der Hut - der von allen 4 Gründern etwas geerbt bekommen hat-, etwas über Slytherins Pläne wusste.

Harry Potter und die Kammer des Schreckens, S. 158

Zitat

... Doch diese klaren Tatsachen werden überwuchert durch die phantasiereiche Legende von der Kammer des Schreckens. Dieser zufolge hat Slytherin eine Geheimkammer in das Schloss eingebaut, von der die anderen Gründer nichts wussten.
Und die Legende sagt weiter, dass Slytherin diese Kammer versiegelt hat, so dass keiner sie öffnen kann, bis sein eigener und wahrer Erbe zur Schule kommt. Der Erbe allein soll in der Lage sein, die Kammer des Schreckens zu entsiegeln, den Schrecken zu entfesseln und mit seiner Hilfe die Schule von all jenen zu säubern, die es nicht wert seien, Zauberei zu studieren.
Demnach soll nur der Erbe Slytherins fähig sein, die Kammer zu öffnen und vermutlich auch zu finden, denn sonst wäre sie sicherlich früher entdeckt worden.
Und wieso sollte Slytherin dem Hut, der ja nicht sein Erbe ist, irgendeinen Hinweis auf die Kammer geben?
Ich bleibe bei meiner Antwort: Nein, der Hut wusste nichts darüber und konnte Dumbledore deshalb hier auch nicht helfen.
:D 8) --knuddel--

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 603

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Freitag, 31. August 2018, 15:50

Er ist eben ein "Sorting Hat" und kein "All-Knowing Hat" und kann folglich NICHTS zur Existenz der Kammer des Schreckens sagen.

Das Wort "NICHTS" ist etwas zu weit hergeholt.

Der Hut befindet sich außer der Eröffnungsfeier nur im Büro des Schulleiters - seit fast 1000 Jahren.

Und dort hörte er so manche Sachen im Laufe der Jahrhunderte, denn Dutzende von Zauberern haben die Kammer gesucht und wahrscheinlich mit den damaligen Schulleitern darüber gesprochen - in dem Büro, indem der Hut aufbewahrt wird.

Er kann also im 2. Band sehr wohl etwas über die Kammer sagen, nämlich dass er in den vergangenen Jahrhunderten etwas über sie gehört hat.
Mehr aber auch anscheinend nicht.

Ehm trotzdem danke für eure Antworten --biggrin--

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (31. August 2018, 15:55)


Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 890

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

8

Freitag, 31. August 2018, 17:37

Ist es denn sicher, dass der Hut "hören" kann?
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 339

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

9

Freitag, 31. August 2018, 18:49

Zitat aus Band 5, Seite 247:

Zitat

[...] "Wie kann ein Hut denn wissen, dass die Schule in Gefahr ist?" "Ich habe keine Ahnung", sagte der Fast Kopflose Nick. "Immerhin lebt er in Dumbledores Büro, also würde ich sagen, er schnappt dort dies und jenes auf."


Nick zufolge ist der Hut also durchaus in der Lage Gespräche zu verfolgen, und da die Geister nunmal sehr gut wissen, wie die Dinge in Hogwarts funktionieren, würde ich das mal so glauben. Man bemerke auch, dass Nick sich dahingehend ausdrückt, dass der Hut in Dumbledores Büro LEBT, und nicht wie ein übliche Gegenstand - verzaubert oder nicht - einfach nur rumliegt. Also hat der Hut eben auch so etwas wie ein eigenes Bewusstsein, welches über die "Programmierung" durch die Gründer hinausgeht.
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 890

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

10

Freitag, 31. August 2018, 18:58

Nick sagt erstmal: Ich habe keine Ahnung
Das heißt, alles was er danach noch sagt, ist reine Spekulation von ihm, kein konkretes Wissen.
Sowohl das Aufschnappen, wie auch, dass der Hut lebt.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Majee

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 751

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

11

Freitag, 31. August 2018, 19:20

Zitat

Demnach soll nur der Erbe Slytherins fähig sein, die Kammer zu öffnen und vermutlich auch zu finden, denn sonst wäre sie sicherlich früher entdeckt worden.

Die Frage ist - warum waren nur die Erben Slytherins dazu fähig die Kammer zu finden? Eine mögliche Erklärung wäre, dass der sprechende Hut, der die Fähigkeiten (z.B. ob jemand Parsel sprechen kann usw.) des Kopfes unter ihm sehen kann, erkennt, dass er auf dem Erben Slytherins sitzt und diesem ins Ohr flüstert wo er den Zugang zu Kammer findet und wie er sie entsiegeln kann.

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 339

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

12

Freitag, 31. August 2018, 19:29


Nick sagt erstmal: Ich habe keine Ahnung
Das heißt, alles was er danach noch sagt, ist reine Spekulation von ihm, kein konkretes Wissen.
Sowohl das Aufschnappen, wie auch, dass der Hut lebt.


Na gut, das "Keine Ahnung" könnte man aber auch darauf beziehen, dass er nicht weiss, wie man einem Hut ein eigenes Leben einhaucht, sodass dieser hören, sprechen und sich Meinungen bilden kann :D

Die Frage ist - warum waren nur die Erben Slytherins dazu fähig die Kammer zu finden? Eine mögliche Erklärung wäre, dass der sprechende Hut, der die Fähigkeiten (z.B. ob jemand Parsel sprechen kann usw.) des Kopfes unter ihm sehen kann, erkennt, dass er auf dem Erben Slytherins sitzt und diesem ins Ohr flüstert wo er den Zugang zu Kammer findet und wie er sie entsiegeln kann.


Slytherin hat die Kammer aber erst errichtet, bevor er die Schule verlassen hat, der Hut wurde - vermute ich mal - eine Weile vorher erschaffen und könnte in diesem Falle auch nichts über die Kammer wissen, da sie zu dem Zeitpunkt nicht existierte und vielleicht nicht einmal geplant war. Vielleicht wird das Wissen darum, wie man die Kammer öffnet ja auch in der Familie weitergegeben. Hat Tom Riddle die Kammer bevor oder nachdem er Morfin Gaunt "besucht" hat geöffnet? Dann hätte er es nämlich von ihm erfahren können.
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 890

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

13

Freitag, 31. August 2018, 19:47


Nick sagt erstmal: Ich habe keine Ahnung
Das heißt, alles was er danach noch sagt, ist reine Spekulation von ihm, kein konkretes Wissen.
Sowohl das Aufschnappen, wie auch, dass der Hut lebt.


Na gut, das "Keine Ahnung" könnte man aber auch darauf beziehen, dass er nicht weiss, wie man einem Hut ein eigenes Leben einhaucht, sodass dieser hören, sprechen und sich Meinungen bilden kann :D

Nein, das kann man meiner Meinung nach nicht.
Denn das "keine Ahnung" ist die Antwort auf die Frage, woher der Hut weiß, dass Hogwarts in Gefahr ist. Und woher der Hut das weiß, davon hat Nick eben keine Ahnung, nur eine Vermutung. Nach eingehauchtem Leben hat Nick nämlich keiner gefragt :p

Ich glaube nicht, dass die Kammer-Info über den Hut an den Erben Slytherins weitergegeben worden wäre.Das scheint mir sehr riskant, dem Hut so zu vertrauen, dass diese Info nicht in falsche Hände gerät.
Steht irgendwo, dass nur der Erbe Slytherins Parsel sprechen kann? Das kann ich mir nicht vorstellen, zumal ja Harry nicht der Erbe ist und es kann. Der Hut erkennt die Neigung im Charakter und sortiert die Kinder passend in die Häuser. Er ist kein Detektor. Ich glaube nicht, dass er den Erben Slytherins erkennen könnte.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Vincent Delacroix

Omniglas-Optiker

  • »Vincent Delacroix« ist männlich

Beiträge: 339

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bochum

Beruf: Wer nix wird, wird Wirt!

  • Nachricht senden

14

Freitag, 31. August 2018, 20:05

Es wird gesagt dass Parselmünder selten sind, aber nicht, dass ausschließlich Slytherins Erben diese Fähigkeit besitzen. In England mag die Fähigkeit verrufen sein, da mit Schlangen zu sprechen direkt mit Slytherin und schwarzer Magie in Verbindung gebracht wird, aber was ist mit anderen Ländern? Ich habe auch mal gelesen, dass indische Zauberer, die Parsel sprechen, sehr hohes Ansehen genießen. Nunja, und Harry kann es ja nur wegen dem Teil von Voldemorts Seele, der in ihm steckt. Als dieser stirbt, verliert er die Fähigkeit, er hat sie also ohnehin nicht von Natur aus.
Hast Du verstanden? Nimm' die Nadel und den Faden!
Nähe sie zusammen, leg' dich zu ihr in die Maden.
Du musst die Nadel tiefer in sie rammen -
Komm, nimm den Faden und nähe sie zusammen!

(Samsas Traum - Der Wald der vergessenen Puppen)

If love is such a beautiful thing, why does it hurt and make you bleed?

(The Cryptkeeper Five - Gimme gimme your heart)

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 890

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

15

Freitag, 31. August 2018, 20:15

Er kann es nur wegen Voldi, aber wenn der Hut auf Parsel als Erbe geschaut hätte und ein Detektor für Slytherin wäre, hätte er die Kammer an Harry verraten.
Mir scheint die Methode deswegen fehleranfällig
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 603

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Freitag, 31. August 2018, 20:22

Ist es denn sicher, dass der Hut "hören" kann?

Der Hut hat im 2. Band mit Harry in Dumbledores Büro gesprochen.
Also muss er in der Lage sein, zu hören.

https://m.youtube.com/watch?v=chBiABHDwYM
ziemlich am Ende

Und im Buch
Surely it couldn’t hurt if he took the hat down and tried it on again?
Just to see… just to make sure it had put him in the right House —

He walked quietly around the desk, lifted the hat from its shelf, and
lowered it slowly onto his head.

It was much too large and slipped down over his eyes, just as ithad done the last time he’d put it on.

Harry stared at the black inside of the hat, waiting.

Then a small voice said in his ear, “Bee in your bonnet, Harry Potter?”


“Er, yes,” Harry muttered.

“Er — sorry to bother you — I wanted to ask — ”
“You’ve been wondering whether I put you in the right House,” said the hat smartly.
“Yes… you were particularly difficult to place.

But I stand by what I said before” —Harry’s heart leapt — “you would have done well in Slytherin — ”

Harry’s stomach plummeted.

He grabbed the point of the hat and pulled it off.
It hung limply in his hand, grubby and faded.

Harry pushed it back onto its shelf, feelingsick.
“You’re wrong,” he said aloud to the still and silent hat.

It didn’t move.
Harry backed away, watching it.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Merlin1« (31. August 2018, 20:54)


Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 345

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

17

Freitag, 31. August 2018, 20:45

Das Wort "NICHTS" ist etwas zu weit hergeholt.

Da niemand von der Kammer wusste und der Hut es folglich auch nicht von jemandem gehört haben kann ist nichts durchaus korrekt.
Ansonsten empfehle ich zur Kammer im Übrigen einfach mal Pottermore zu befragen: https://www.pottermore.com/writing-by-jk…mber-of-secrets
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 890

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

18

Freitag, 31. August 2018, 20:45

Er hat mit Harry gesprochen, nachdem ihn Harry aufgesetzt hatte. Ein Gespräch fand ausschließlich statt, als Harry ihn auf dem Kopf hatte. Ich bezweifle, dass ihn die Schulleiter aufgesetzt haben, sodass der Hut möglichst viel mitbekam.
Ich denke, der Hut kann nicht wirklich hören. Er interagiert nur, wenn er auf dem Kopf der Personen sitzt und das auch nicht über gesprochene Worte, sonst würden das ja beim Schüler sortieren alle hören.

Merlin, du verweist auf den Film. Ich habe das Gespräch extra nachgelesen, da setzt ihn Harry auf
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 603

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Freitag, 31. August 2018, 20:53

Merlin, du verweist auf den Film. Ich habe das Gespräch extra nachgelesen, da setzt ihn Harry auf

Ich habe das Gespräch auch gelesen und dort denkt Harry nicht, sondern er spricht - oder nuschelt -, direkt zu dem Hut.

Then a small voice said in his ear, “Bee in your bonnet, Harry Potter?”
“Er, yes,” Harry muttered.
“Er — sorry to bother you — I wanted to ask — ”

Harry denkt nicht, er nuschelt und wenn man nuschelt denkt man nicht.
Folglich muss der Hut ihn auch hören.

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 890

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

20

Freitag, 31. August 2018, 20:56

Was nicht heißt, dass ihn der Hut über die Worte versteht, er kann auch in Gedanken kommunizieren, beim Sortieren der Schüler tut er genau das. Harry schaltet sein Hirn beim Sprechen ja nicht aus
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)