Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 603

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. August 2018, 00:03

Alternatives 3. Schuljahr ohne Zeitumkehrer: was wäre passiert?

In einer alternativen Zeitebene wählt Hermine im 2. Jahr weder Wahrsagen noch Pflege Magischer Geschöpfe für ihr 3. Schuljahr.
Sie hat herausgefunden, dass Wahrsagen nichts für sie ist und dass sie keine Lust auf magische Tiere hat (wie in der originalen Geschichte).

Folglich hat sie im 3. Schuljahr als Wahlfächer gewählt

- Arithmantik
- Alte Runen
- Muggelkunde

+ hat dazu noch die Standart-Fächer aus den ersten beiden Jahren
(VgDDK, Verwandlung...)

Sie bekommt keinen Zeitumkehrer von McGonagall, weil sie nicht so viele Fächer hat und ihre Stunden sich nicht überschneiden.

Was passiert dann an jenem Tag/Abend, als der Hippogreif hingerichtet werden soll und das Trio Sirius Black in der Heulenden Hütte findet?

Erscheinen dann doch plötzlich ohne jeden logischen Grund ein Harry und eine Hermine aus der Zukunft und retten den Hippogreif und Black?

Oder kommt niemand aus der Zukunft, weil der Zeitumkehrer nie benutzt worden ist - und der Hippogreif und Black sind folglich dann tot?

Vielen Dank für alle Antworten im Voraus