Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. Mai 2018, 21:43

Severus Snape & das Buch des Halbblutprinzen = Verwirrung?!

Severus Snape war ungefähr 20 Jahre lang Lehrer an Hogwarts.
Folglich muss er doch gewusst haben, dass sein altes Halbblutprinz-Buch noch im Regal des Zaubertrank-Klassenzimmers lag, nicht wahr?
Warum ist er dann so geschockt, als er erfährt, dass Potter aus seinem Buch den Sectumsempra-Fluch gelernt hat? (siehe Angriff Potters auf Malfoy)
Hat Snape wirklich gedacht, dass es keinen Schüler der 6. Klasse gibt, der mal vielleicht kein Zaubertrankbuch hatte und somit ein altes Exemplar aus dem Schrank als Ersatz nehmen könnte?

ODER
hat Snape seinen 6. Klässlern, die kein Zaubertrankbuch hatten, absichtlich verboten, alte Exemplare als Ersatz zu nehmen - damit keiner von ihnen Snapes altes Buch nimmt?Und erst als Slughorn dann Lehrer für Zaubertränke wurde, hat sich Snape dann so sehr gefreut, Lehrer für VgDDK zu sein, dass er sein altes Buch im Regal vergessen hat - und Potter somit an das Buch herankam?

ODER

hat Snape wirklich ca. 20(!) Jahre lang als Lehrer nicht gewusst, dass sein altes Zaubertrankbuch noch immer im Regal lag?
Sehr unwahrscheinlich, oder?

Gruß von Merlin1

Lilymaus3

Omniglas-Optikerin

  • »Lilymaus3« ist weiblich

Beiträge: 251

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Mai 2018, 07:11

Ich dachte immer (wobei ich mich jetzt frage wieso) es lag daran, dass er selbst andere Bücher auf die Listen gesetzt hatte als sein Vorgänger. Ich dachte, dass es schlichtweg nicht damit gerechnet hat das es irgendwann wieder Verwendung findet.

Edit: Da fällt mir ein wenn er die Rezepe von Libatius Borrage so oft überarbeitet hat. Vielleicht hat er ja nicht viel von dessen Retzepturen halten und er hat deswegen Bücher verwendet die villeicht auf neuerem und besserem Stand sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lilymaus3« (22. Mai 2018, 07:22)


Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 328

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Mai 2018, 13:05

Ist Snape verwirrt, dass Harry den Zauber kennt? Wo findet man das im Buch, denn daran kann ich mich ehrlich gesagt nicht erinnern. Dass er nicht wollte, dass sein Buch gelesen wird kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Denn a) er hätte SEIN Buch ja ansonsten behalten können und b) warum sollte er seine Anmerkungen denn sonst aufschreiben, wenn er nicht will, dass die auch gelesen werden? Dass er das Buch nicht behält und Anmerkungen wie "Für Feinde" zeigen doch eigtl. ziemlich deutlich, dass er die Rezepte und Zauber nicht für sich aufgeschrieben hat.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Mai 2018, 00:11

Nicht Snape war verwirrt, sondern ich.
Wenn er sein Buch absichtlich all die Jahre im Regal liegen gelassen hat - warum ist er dann so scharf darauf, es von Potter zu bekommen, nachem dieser einen Fluch von Snape gegen Malfoy eingesetzt hat?
Hat Snape wirklich nicht kommen sehen, dass der Tag kommen würde, an dem irgendjemand mal sein Buch zwangsweise nehmen und somit seine geliebten erfundenen Flüche einsetzten würde?
Wenn da schon so verführerisch steht "Gegen Feinde"...

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 328

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. Mai 2018, 01:42

Vielleicht verändert das Ansehen dessen, was sein Fluch angerichtet hat seine Meinung dazu ebenso wie sich seine Meinung zu Voldemort änderte nach dem Tod von Lilly Potter. Einen Zauberspruch "gegen Feinde" aufzuschreiben und vielleicht daran zu denken, dass irgendjemand den mal nutzen könnte ist immer noch was anderes, als ihn eingesetzt zu sehen gegen einen Unschuldigen.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

Fine

Waddiwasi-Profi

Beiträge: 419

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:59


ODER
hat Snape seinen 6. Klässlern, die kein Zaubertrankbuch hatten, absichtlich verboten, alte Exemplare als Ersatz zu nehmen - damit keiner von ihnen Snapes altes Buch nimmt?Und erst als Slughorn dann Lehrer für Zaubertränke wurde, hat sich Snape dann so sehr gefreut, Lehrer für VgDDK zu sein, dass er sein altes Buch im Regal vergessen hat - und Potter somit an das Buch herankam?


Ich denke nicht, dass es schonmal vorgkommen ist, dass Jemand mal kein Buch hatte.
Harry und Ron hatten keins, weil sie nicht wussten, dass sie mit ihren Es in den Kurs kommen, da Jeder wusste, dass Snape nur Schüler mit einem O nimmt. Slughorn akzeptiert aber auch Schüler mit einem E, was er dann vorher sicherlich auch generell haben wird, was den Schülern früher sicherlich auch bekannt gewesen sein wird. Und wer und Zaubertränke belegen will und die passenden Noten hat, kauft sich halt das Schulbuch. Nur hier wusste ja vor Schulbeginn keiner vom Lehrerwechsel.
Und Snape hat da vielleicht auch einfach gar nicht drüber nachgedacht, dass Slughorn ja niedrigere Anforderungen gestellt hat/wieder stellen wird wodurch Nachzügler in den Kurs kommen, die erstmal eins der Bücher aus dem Schrank benutzen könnten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fine« (23. Mai 2018, 15:14)