Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry Potter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 511

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Juli 2018, 11:44

Hätte Quirell Voldemort weiterhin gedient?

Angenommen, Voldemort hätte - als Parasit in Quirells Körper-, irgendwie einen eigenen Körper bekommen, hätte Quirell ihm dann noch weiterhin freiwillig dienen wollen?

Oder wäre Quirell aus Furcht geflohen, hätte Voldemort kein Interesse an ihm gehabt oder hätte er ihn einfach getötet, weil Quirell jetzt nutzlos wäre?

Was würdet ihr sagen?

2

Montag, 9. Juli 2018, 12:07

Ich denke schon, dass er ihm weiter gedient hätte er hatte ja keine anderen Optionen gehabt. Und Voldemort hätte sicher irgendwas für Quirell gefunden, nutzlos wäre er ihm nicht gewesen.

Merlin1

Waddiwasi-Profi

  • »Merlin1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 511

Haus: keine Angabe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Juli 2018, 12:12

Aber Quirell hat doch immer Angst vor Voldemorts Zorn/Strafen gehabt oder?

Wobei eine Flucht vor Voldemort auch sinnlos wäre, glaube ich..

Lilymaus3

Omniglas-Optikerin

  • »Lilymaus3« ist weiblich

Beiträge: 251

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. Juli 2018, 13:02

Ich denke er hätte auf jeden Fall weiter gedient. Alle Anhänger Voldemorts hatten Angst vor Voldemorts sagen wir mal Missvergnügen und sind ihm trotzdem oder vielleicht auch deswegen seine Anhänger geblieben.

5

Montag, 9. Juli 2018, 14:26

Aber Quirell hat doch immer Angst vor Voldemorts Zorn/Strafen gehabt oder?

Wobei eine Flucht vor Voldemort auch sinnlos wäre, glaube ich..

Genau deshalb wäre er ihm treu geblieben. Ansonsten wäre er entweder von Voldemort getötet worden oder er wäre als sein Helfer in Askaban gelandet wahrscheinlich + Dementorenkuss.

Da war es für ihn die leichteste Möglichkeit zu bleiben, gleiches wie bei Pettigrew.

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 859

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. Juli 2018, 07:20

War Quirrell denn von Anfang an ein Anhänger von Voldi?
Ich hatte das so in Erinnerung, dass Quirrell einfach zum falschen Zeitpunkt Voldi über den Weg gelaufen ist und dann nicht stark genug war, eine Übernahme seines Körpers zu verhindern.
Er wurde also sozusagen entführt und erpresst.
Was heißen würde, dass er nach Voldis Abgang aus seinem Körper wieder rehabilitiert wäre.
Wenn sich Quirrell frei entscheiden kann, würde er ihm also meiner Meinung nach nicht dienen und würde ohne Askaban wieder in die normale Zauberergemeinschaft aufgenommen.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Lilymaus3

Omniglas-Optikerin

  • »Lilymaus3« ist weiblich

Beiträge: 251

Haus: keine Angabe

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. Juli 2018, 09:53

Also wenn ich mich recht erinnere, dann nahm Voldemort Quirrell erst nach dem missglückten Einbruch in Gringotts in Besitz. Dafür spricht auch, dass Quirell Harry im Tropfenden Kessel die Hand schütteln konnte. Also würde ich nicht von einer unfreiwilligen Entführung ausgehen.

PotterGirl394

Zauberschülerin

  • »PotterGirl394« ist weiblich

Beiträge: 43

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw, Chiemgau

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:00

Das ist im Film wiederum anders als im Buch. Im Film als Harry Quirell im Tropfenden Kessel das erste Mal begegnet entzieht Quirell Harry seine Hand als dieser ihm die Hand schütteln wollte. Hier wird schon darauf angespielt dass er von Voldemort besessen ist.
„Happiness can be found, even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light.“ ~ Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 859

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:01

Was genau ist im Film anders als im Buch?
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

PotterGirl394

Zauberschülerin

  • »PotterGirl394« ist weiblich

Beiträge: 43

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw, Chiemgau

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:04

Was genau ist im Film anders als im Buch?
Wie gesagt im Film schüttelt Quirell Harry nicht die Hand. Er entzieht ihm die Hand als Harry ihm die Hand hinstreckt. Ich bin mir gerade zwar nicht 100%ig sicher dass Quirell Harry im Buch die Hand schüttelt aber da kann man ja nachsehen.
„Happiness can be found, even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light.“ ~ Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 859

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:07

Ich verstehe die Relevanz nicht ganz.
Quirrell ist von Voldi besessen, er dient ihm nicht freiwillig, er wurde in Albanien auf einer Reise von Voldi quasi übernommen.
Ob Quirrell Harry die Hand schüttelt oder nicht, spielt doch da keine Rolle
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

PotterGirl394

Zauberschülerin

  • »PotterGirl394« ist weiblich

Beiträge: 43

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Ravenclaw, Chiemgau

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:10

Ja das mag schon sein. Ich meinte nur da @Lilymaus schrieb dass Quirrell Harry im Buch die Hand schütteln konnte lässt es darauf schließen dass er erst danach von Voldemort besessen wurde. Ich wollte daraufhin nur darauf hinweisen dass dies im Film anders ist.
„Happiness can be found, even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light.“ ~ Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore

Grashüpfer

Bezoar-Beschafferin

  • »Grashüpfer« ist weiblich

Beiträge: 859

Haus: Ravenclaw

Wohnort: Bayern

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:22

Sorry, ich hab Lilymaus Post übersehen.
Ja es heißt, Quirrell wäre Voldi in Albanien hörig geworden, Voldi besetzte als offenbar nur Quirrells Geist. Deswegen brach Quirrell auch in Gringotts ein.
Erst danach manifestierte sich Voldi richtig in Quirrells Körper.
Quirrell war also quasi seit Albanien infiziert, die Krankheit Voldi kam in England zum Ausbruch.
Trotzdem gehe ich davon aus, dass Quirrell Voldi nicht freiwillig diente.
Wenn Voldi sich körperlich in Quirrell manifestieren musste um ihn noch besser kontrollieren zu können, dann war er vorher schon nicht willig genug und Voldi hatte Angst, dass Quirrell ihm irgendwann ganz entgleitet.
Wenn Voldi dann weg wäre, würde Quirrell ihm sicherlich nicht noch hinterher laufen.
Und ich bin sicher, dass Quirrell auch nicht verurteilt würde. Anhänger, die unter dem Imperiusfluch zu Anhängern wurden, wurden auch nicht verurteilt.
Seltsam, wie groß die Illusion ist, dass Schönes auch gut ist (Tolstoi)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher