Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 13. Januar 2018, 23:47

Warum hat Percy nicht Sirius verraten?

Hallo,

Percy war doch für das Ministerium.
Wieso hat er Fudge dann nicht gesagt, dass Sirius sich im Grimmauldplatz Nimmer 12 aufhält?
Oder wusste Percy nicht, wo sich Sirius aufhielt, weil er sich mit seiner Familie gestritten hat, bevor sie in das Hauptquartier gingen?

Was meint ihr?

Der Blutige Baron

Quidditch-Star

  • »Der Blutige Baron« ist männlich

Beiträge: 1 188

Haus: Slytherin

Beruf: Hausgeist; Student

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Januar 2018, 00:26

Percy Weasley war ein Arsch, aber keiner, der seine eigene Familie verrät, zumal er ja nur, weil er sich mit seiner Familie zofft nicht etwas gegen Sirius haben muss. Zum anderen war der Grimmauld Place 12 ja durch einen Fidelius Zauber geschützt, also hätte er ggf. die Info schlicht nicht weitergeben können, sofern er sie kannte (hab hier die Chronologie nicht ganz im Kopf, aber ich meine Percy bricht noch vor der Neuformierung des Phoenix-Ordens mit den Weasleys) und wenn doch, wäre kein Magier vom Ministerium jemals in den Grimmauld Place reingekommen.
Ergo: Entweder WOLLTE er Sirius nicht verraten, KONNTE ihn nicht verraten, oder sah schlicht, dass es NUTZLOS war ihn zu verraten.
IIII I ∘ IIII IIII IIII I ∘ IIII IIII III

"Harry looked around; there was Ginny running towards him; she had a hard, blazing look in her face as she threw her arms around him. And without thinking, without planning it, without worrying about the fact that fifty people were watching, Harry kissed her."

3

Sonntag, 14. Januar 2018, 01:27

Aber es war Lucius, der dem Ministerium den Hinweis gab, dass Sirius noch in London war, oder?

Oder ist es vielleicht doch Percy gewesen?

Sluggy

Auror

  • »Sluggy« ist weiblich

Beiträge: 2 759

Haus: keine Angabe

Wohnort: Ravenclaw

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Januar 2018, 15:20

Percy war am Ende von Band 4 befördert worden, hat Anfang der Ferien mit Mr Weasley gestritten und ist dann nach London gegangen. Von Sirius hat er dann nix mehr mitbekommen, auch vom Phönix Orden nicht. Da Percy nicht der Geheimniswahrer vom Grimmauldplace war, hätte er den Grimmauldplace nicht als Hauptquartier des Phönixordens verraten können.
Dass das Haus Sirius gehört und er sich deshalb dort aufhalten könnte, brauchte Percy nicht zu verraten, das hätte das Ministerium auch ohne Percy wissen können. Denn wie wir in Band 7 erfahren, laufen die Testamente ja eh über das Ministerium, sprich, es muss gewusst haben, dass Sirius das Haus geerbt hat. War für Band 1 bis 3 ja uninteressant, da Black bis dahin ja in Askaban war und erst ab dann auf der Flucht.
Der Hinweis, dass Sirius in London war, stammte von Lucius, der Sirius nach irgendwelchen Ferien als Hund auf dem Bahnsteig erkannt hatte, als Sirius mitgekommen war, um Harry zu verabschieden.
:D 8) --knuddel--

5

Dienstag, 16. Januar 2018, 08:01

Percy wusste nichts davon, dass Sirius im Orden des Phönix war und er war ja immernoch der Überzeugung, dass Sirius schuldig ist.

Malfoy hat Sirius auf dem Bahnsteig gesehen. Wurmschwanz hat den Todessern erzählt, dass Sirius ein Animagus ist und sich in einen großen schwarzen Hund verwandelt. Er hat den Hund auf dem Bahnsteig gesehen und 1 und 1 zusammen gezählt.