Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 959.

Heute, 16:39

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Musik

Zitat von »Merlin1« Wahrscheinlich war Dumbledore ein Fan von Elton John, da beide schwul waren. Vielleicht war Elton Dumbledores große 2. Liebe. Uff Hören dann jetzt auch alle Weasleys Ed Sheeran, weil der schließlich auch rote Haare hat?

Heute, 16:32

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Wer hat Arthur gesagt, dass Harry nichts über Sirius Black erfahren soll?

Weil Arthur im Ministerium selbst nur ein kleines Licht ist und als solches nicht mit den Führungsebenen in der Mittagspause an einem Tisch sitzt. Er und alle anderen "normalen" Angestellten bleiben unter sich und tauschen sich aus. Ob es nun die Putzfrau aus dem Dritten Stock oder der Zaubereiminister persönlich war, die wegen Harry auf ihn eingewirkt haben, gehört hat Film-Arthur im Endeffekt ja sowieso nicht drauf.

Montag, 18. November 2019, 20:08

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Wer hat Arthur gesagt, dass Harry nichts über Sirius Black erfahren soll?

Ich sag mal so: Das ganze Ministerium wusste bescheid, dass Black angeblich Jagd auf Harry macht. Nun wissen eben auch einige Leute dort, dass Harry Potter ein Freund der Familie Weasley ist und Arthur damit direkten Kontakt zu ihm hat. Also schärft man ihm ein, dass er einen 13-jährigen Jungen nicht damit belasten soll, dass ein flüchtiger Serienkiller hinter ihm her ist, so ganz im Sinne von "wir sind die Erwachsenen, wir haben alles unter Kontrolle, Potter soll nur brav für die Schule lernen ...

Montag, 18. November 2019, 15:38

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Horkruxerstellung, bzw Ungereimtheiten

Möglichkeit 3 ist realistisch - war ja für Dumbledore wohl nicht ganz einfach, die Zauber um das Gaunt-Haus zu lösen. Es bleibt zu bezweifeln, dass der jugendliche Tom Riddle schon SO mächtig war Schutzbanne zu erschaffen, an denen sich selbst Dumbledore die Zähne ausbeisst.

Montag, 18. November 2019, 15:13

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Wer hat Arthur gesagt, dass Harry nichts über Sirius Black erfahren soll?

Im Buch wird deine Frage beantwortet: Nicht jemand im Ministerium hält Arthur davon ab Harry mehr über Sirius zu erzählen, sondern Molly. Harry belauscht dort zufällig ein Gespräch zwischen den beiden in dem es darum geht, dass Black ihn angeblich umbringen will und streiten darüber ob er es erfahren soll oder nicht.

Sonntag, 17. November 2019, 16:57

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Was passiert mit einem Fidelius-Geheimniswahrer, wenn er durch Amnesia/Obliviate sein Gedächtnis verliert?

Das können ja dann die Leute machen, die der Geheimniswahrer eingeweiht hat. Die können einen Aufenthaltsort eh nicht preisgeben, weil sie es schlicht nicht aussprechen können und ihr Mitwisser ist somit ungefährlich. Wenn ich mich richtig erinnere? Snape konnte den Todessern auch nur ungefähr verraten, dass Harry und Co. sich vermutlich im Grimmauld Place aufhalten, aber die Existenz des Hauses Nummer 12 konnte er nicht weitergeben.

Sonntag, 17. November 2019, 15:32

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Was passiert mit einem Fidelius-Geheimniswahrer, wenn er durch Amnesia/Obliviate sein Gedächtnis verliert?

Ich würde mal sagen, das Geheimnis bleibt im Unterbewusstsein verankert, hat der Hüter dessen eben nur keinen Zugriff mehr drauf. Optimalerweise könnte man den Geheimniswahrer also einfach vergessen lassen, dass er der Geheimniswahrer ist, sicherer geht es nicht

Sonntag, 17. November 2019, 05:28

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Bevor Cedric starb, hat Harry Frank Bryce und die Spinne sterben sehen. Warum konnte er am Ende des 4. Bandes keine Thestrale sehen?

Da fällt mir ein, neulich bin ich über eine kurze Fanfic gestolpert die davon handelt, dass Nagini die leibliche Mutter von Vernon ist :ugly: Ich suche bei Gelegenheit mal den Link raus

Sonntag, 17. November 2019, 05:22

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Horkruxerstellung, bzw Ungereimtheiten

Ja, dass er den Ring erst nach dem Gespräch mit Slughorn versteckt hat ist auch so, in der Erinnerung an diesen Abend hat er ihn nämlich noch getragen. Oder war das jetzt so gemeint, dass er den Ring erst nach dem Gespräch zum Horkrux gemacht hat UND dann versteckt hat?

Samstag, 16. November 2019, 19:37

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Würde das Konzept der "Bekehrung eines Antagonisten zur guten Seite" in Harry Potter wirken oder nicht?

Wenn man es ganz eng betrachtet hat Harry dadurch, dass er Dudley vor dem Dementor gerettet hat die Dursleys davon überzeugt, dass er kein so übler Kerl ist wie sie jahrelang dachten. Zählt das?

Freitag, 15. November 2019, 23:30

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Bevor Cedric starb, hat Harry Frank Bryce und die Spinne sterben sehen. Warum konnte er am Ende des 4. Bandes keine Thestrale sehen?

Zitat von »Obliviate« Mich interessiert nämlich wie man auf so eine Theorie kommt... Ich erinnere mich gerade vage, dass das Gespräch über Rowling, ihren Lektor und das Horkruxritual schonmal in einem anderen Thread aufkam... und ich dort selbst nicht ganz ernstgemeint vermutet habe, dass es ja etwas mit Kannibalismus zu tun haben könnte, wenn besagter Lektor es für so unangebracht hält

Freitag, 15. November 2019, 22:45

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Würde das Konzept der "Bekehrung eines Antagonisten zur guten Seite" in Harry Potter wirken oder nicht?

Für Voldemort würde das nicht passen, es ist immerhin ein Hauptthema, dass er allein durch die Spaltung seiner Seele nicht mehr zu retten ist. Aber bei den "Neben-Antagonisten" hat es ja teilweise funktioniert - man siehe Snape. Und Draco fiel ebenfalls von seinem bisherigen Glauben ab als der Moment kam, in dem er Dumbledore töten sollte. Es muss ja nicht unbedingt am Haupt-Antagonisten das Exempel statuiert werden, dass Menschen sich ändern können.

Freitag, 15. November 2019, 22:40

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Bevor Cedric starb, hat Harry Frank Bryce und die Spinne sterben sehen. Warum konnte er am Ende des 4. Bandes keine Thestrale sehen?

Ich meine, klar, eventuell müsste er ja nicht die ganze Person essen, in einigen primitiven Kulturen genügte es ein Stück aus dem Herzen des Opfers zu beissen, um seine Kraft in sich aufzunehmen. Aber auch dagegen spricht eben die körperliche Unversehrtheit (von ihrem Ableben einmal abgesehen) der von Riddle getöteten. Es sei denn man bekommt es mit Diptam hin, ein klaffendes Loch im Brustkorb nahtlos zu schließen

Freitag, 15. November 2019, 20:09

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Bevor Cedric starb, hat Harry Frank Bryce und die Spinne sterben sehen. Warum konnte er am Ende des 4. Bandes keine Thestrale sehen?

Dann wäre da noch die Tatsache dass Hepzibah Smiths Hauselfe angab, ihre Herrin vergiftet zu haben, was dann auch als Todesursache galt, da die Leiche keine Verstümmelungen oder sonstige Anzeichen äußerer Gewalt aufwies..

Freitag, 15. November 2019, 12:42

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Wer war die Katze der Potters? Eine normale Katze oder doch eher McGonagall/Mrs Norris?

Warum kann man im Potter-Fandom so schwer akzeptieren, dass eine Katze vielleicht einfach nur... eine Katze ist? Ich meine, es gab auch einst die wildesten Theorien, dass es sich bei Krummbein um Lilys Animagusform handelt, dass Mrs Figgs Katzen die vier Gründer sind oder dass Mrs Norris Filchs Frau ist, die in ihrer Animagusform feststeckt... Was die Katze der Potters angeht, so wird sie sich nach Voldemorts Angriff wohl einfach verzogen haben. Oder hat weiterhin in der Ruine gehaust und wurde ...

Freitag, 15. November 2019, 01:05

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Kann der Schleier in der Mysteriumsabteilung Horkruxe zerstören?

Wie man es auch dreht und wendet: Wir wissen momentan so ziemlich nichts über den Bogen und müssen damit leben. Vielleicht erbarmt sich JKR ja und baut ihn in einen der kommenden "Fantastische Tierwesen"-Filmen nochmal ein

Freitag, 15. November 2019, 00:13

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Kann der Schleier in der Mysteriumsabteilung Horkruxe zerstören?

Mir wäre das halt einfach zu vage. Angenommen, Harry wirft das Medaillon in den Torbogen, und es landet nicht einfach auf der anderen Seite auf dem Boden, sondern existiert im Jenseits in irgendeiner Form weiter - Voldemort wäre für immer ans Leben gebunden, denn sein Horkrux ist nicht irreparabel zerstört, sondern eben nur außer Reichweite von allem. Man kann ihn verbrennen, zerstückeln, von einem Hochhaus werfen - sein Bewusstsein, sein Schatten oder was auch immer nach dem gescheiterten Mord ...

Donnerstag, 14. November 2019, 17:41

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Kann der Schleier in der Mysteriumsabteilung Horkruxe zerstören?

Aber die Echos sind schon irgendwie mit dem Jenseits verbunden - was war mit der Verlobten des mittleren Bruders? Wäre sie eine reine Illusion, ein Wunschtraum gewesen, hätte sie sich seinem Willen gefügt und mit ihm gelebt. So aber wurde sie unglücklich, weil sie nicht mehr in diese Welt gehört. Was genau die Echos sind die der Stein erzeugt und woher sie kommen, lässt sich ja nicht mal eben in zwei - drei Sätzen mit Harrys Wahrnehmung erklären.

Donnerstag, 14. November 2019, 15:02

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Kann der Schleier in der Mysteriumsabteilung Horkruxe zerstören?

Ich hege da vage Zweifel. Der Schleier hat zwar Sirius' Körper und alles was er in dem Moment an sich trug zerstört, aber seine Seele existierte weiter - Harry hat seinen Geist gegen Ende von Band 7 gesehen. So würde das wohl auch mit einem Horkrux laufen - das Behältnis wird zerstört, das Seelenstück lebt aber auf "der anderen Seite" weiter, unerreichbar für jeden, der es vernichten will. Noch weniger glaube ich aber, dass man einfach so behaupten kann zu wissen, wie der Schleier funktioniert. ...

Mittwoch, 13. November 2019, 20:30

Forenbeitrag von: »Vincent Delacroix«

Würde Harry folgende Orte noch einmal vor seinem (natürlichen) Tod aus Nostalgie besuchen?

Unwahrscheinlich, da er mit keinem dieser Orte wirklich gute Erinnerungen verbindet. Sofern diese nach hundert Jahren überhaupt noch so oder so ähnlich existieren. Im Laufe eines so langen Lebens gibt es bestimmt schönere Ecken, an denen er irgendwann einmal war und die er sich gern nochmal ansehen würde.